EIC Transition

EIC Transition unterstützt die Reifung und Validierung einer neuartigen Technologie und die gleichzeitige Entwicklung eines Geschäftsmodells für die zukünftige Kommerzialisierung.

Schmuckbild

 Adobe Stock / BillionPhotos.com 

  • Können Sie auf Pathfinder-, FET oder ERC-Proof-of-Concept-Projektergebnisse aufbauen, die die Grundlage für bahnbrechende Innovationen und neue Unternehmen sein könnten?
  • Ist diese neuartige Technologie bereit für die nächsten Schritte zu ihrer Reifung und Validierung in einigen spezifischen Anwendungen?
  • Haben Sie in einem frühen Stadium bereits potenzielle Märkte für Ihre Innovation sowie eventuelle Wettbewerber erkundet?
  • Können Sie sich vorstellen, ein motiviertes und vielfältiges Team aufzubauen, um diese Idee weiterzuentwickeln und ihre Marktreife zu erreichen?

Wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten können, dann könnte der EIC Transition das das richtige Programm für Ihre Idee sein.

EIC Transition Open ermöglicht eine themenoffene Beteiligung. Im EIC Transition Challenges werden jährlich Themenschwerpunkte definiert.

Ziel

Der EIC Transition unterstützt unterschiedliche Wege, eine Zukunftstechnologie dem Markt näher zu bringen. Die Ergebnisse können von der Technologieentwicklung über das Produktdesign variieren und sollten einen Businessplan beinhalten. Am Ende Ihres EIC-Transition-Projekts sollten Sie für die nächste Phase bereit sein. Diese kann darin bestehen, sich für den EIC Accelerator zu bewerben, andere Investoren oder Finanzierungsquellen zu suchen, Lizenz- oder Kooperationsvereinbarungen mit Dritten einzugehen oder andere Wege der Markteinführung zu beschreiten.

Bewerbung und Auswahl

Der Auswahlprozess erfolgt in zwei Stufen.

1. Stufe: schriftlicher Antrag:

  • Teil A (inhaltliche Angaben, Budget, Konsortium, keine Seitenbeschränkungen);
  • Teil B (technische Angaben, maximal 20 Seiten).

2. Stufe: Interview mit einer EIC-Jury.

Kurzübersicht
Details Konditionen
Förderfähig

Für den EIC Transition Open:
Ergebnisse aus EIC-Pathfinder-Projekten, FET Open, FET Proactive, FET Flagship Calls (inklusive ERANET), European Research Council (ERC), European Defence Fund (EDF) (nur für zivile Anwendungen).

Für die EIC Transition Challenges:
Zusätzlich Ergebnisse aus allen Horizont-2020- oder Horizont-Europa-Projekten mit passendem TRL.

Für beide Ausschreibungen gelten folgende Einschränkungen:

  • Der Projektstart liegt mindestens 12 Monate vor dem Stichtag.
  • Das Projektende liegt am Stichtag für die Antragseinreichung weniger als 24 Monate zurück.
Frist 2023

12. April 2023
27. September 2023

Budget

EIC Transition Open: 67,86 Millionen Euro
EIC Transition Challenges: 60,5 Millionen Euro

Thematische Ausrichtung

EIC Transition Open: keine

EIC Transition Challenges:

  1. Micro-Nano-Bio devices
  2. Environmental intelligence
  3. Chip-scale optical frequency combs
Projektvolumen rund 2,5 Millionen Euro
Antragstellende
  • Einzelantragsteller (beispielsweise KMU, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, jedoch keine Großunternehmen);
  • Kleine Konsortien aus zwei unabhängigen Rechtspersonen aus zwei Mitglied- oder assoziierten Staaten;
  • Für Konsortien ab drei Partnern bis maximal fünf Partner gelten die Standardregeln: Drei unabhängige Rechtspersonen aus drei verschiedenen Mitgliedstaaten oder assoziierten Staaten, davon ein Partner aus einem Mitgliedsland.