Startseite

  • Ausschnitt eines Globus, der Europa zeigt

    Über uns

    Seit wann gibt es das EU-Büro des BMBF eigentlich? Welche Aufgaben erfüllt es – und für wen? Wer ist innerhalb des EU-Büros des BMBF für welche Themengebiete zuständig? Welche themenspezifischen Newsletter werden angeboten? An wen muss man sich wenden, wenn man sich dafür interessiert, beim EUB zu arbeiten oder ein Praktikum zu machen? Und wie gelangt man dann physisch zum richtigen Ort? Das alles klären wir in der Rubrik "Über uns".

     ...weiterlesen: Über uns.

  • EU-Flaggen vor blauem Himmel

    Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum

    Forschung und Innovation sind Motoren der Wettbewerbsfähigkeit. Die europäische Forschungs- und Innovationspolitik zielt auf eine Stärkung exzellenter Köpfe, den Ausbau hochrangiger Infrastrukturen und die Bündelung von Ressourcen. Im Europäischen Forschungsraum sollen Freizügigkeit für Forschende und der freie Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und Technologien möglich sein. Wir informieren Sie über Strategien und neue Entwicklungen. 

     ...weiterlesen: Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum.

  • Ausschnitt des Gesichts einer jungen Frau

    Frauen in die EU-Forschung (FiF)

    Die Kontaktstelle "Frauen in die EU-Forschung" (FiF) ist eine Initiative des Referates Chancengerechtigkeit in Bildung und Forschung im Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). FiF berät Wissenschaftlerinnen rund um die EU-Rahmenprogramme mit dem Ziel, die Beteiligung von Wissenschaftlerinnen aus Deutschland in den EU-Rahmenprogrammen zu erhöhen. Neben Beratung am Telefon oder per E-Mail bietet FiF auch Vorträge und Workshops an.

     ...weiterlesen: Frauen in die EU-Forschung (FiF).

  • Eine junge Frau sitzt in einer Bibliothek und ist in ein Buch vertieft

    Europäische Bildungszusammenarbeit

    Für die Entwicklung und den Erfolg der heutigen wissensbasierten Gesellschaften Europas ist ein hohes Niveau der allgemeinen und beruflichen Bildung unverzichtbar. Daher arbeiten die EU-Mitgliedstaaten seit vielen Jahren zusammen, um eine nachhaltige Bildungspolitik zu ermöglichen. In der Rubrik "Europäische Bildungszusammenarbeit" informieren wir über allgemeine Entwicklungen und Publikationen aus diesem Bereich.

     ...weiterlesen: Europäische Bildungszusammenarbeit.

  • Detail eines geknüpften Netzes

    Nationale Kontaktstellen (NKS)

    Nationale Kontaktstellen werden von der Regierung eines Landes gegenüber der Europäischen Kommission offiziell benannt. Sie bieten Informationen zu Horizont 2020 sowie Unterstützung in allen Phasen der Antragstellung sowie der Projektdurchführung. Das EU-Büro des BMBF fungiert als Koordinationsstelle des deutschen NKS-Netzwerks sowie als Erstinformationsstelle und beheimatet darüber hinaus mehrere Nationale Kontaktstellen.

     ...weiterlesen: Nationale Kontaktstellen (NKS).

  • Stuhlreihen in einem Konferenzsaal

    Veranstaltungen

    Das EU-Büro des BMBF bietet kontinuierlich Veranstaltungen zu Horizont 2020 für unterschiedliche Zielgruppen an. Zum einen gibt es feste Veranstaltungsreihen, zum anderen wechselnde Schwerpunktveranstaltungen. Zu den Veranstaltungsreihen gehören z. B. "Horizont 2020 für Einsteiger/innen" oder "Antragstellung in Horizont 2020", aber auch das einwöchige "Rahmenprogramm (RP) kompakt". Außerdem finden Sie hier Information zur berufsbegleitenden Weiterbildung "Zertifikat EU-Referent/in Forschung".

     ...weiterlesen: Veranstaltungen.


Aktuelles

  • Foto: violetkaipa / Thinkstock

    EIT Launch Event am 14. Juni 2021

    Das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) stellt am 14. Juni 2021 seine neue EIT-Strategie vor. An der Veranstaltung werden im Rahmen des politischen Programmteils unter anderem Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend; Manuel Heitor, portugiesischer Minister für Wissenschaft, Technologie und Hochschulbildung und Gioia Ghezzi, Vorsitzender des EIT-Verwaltungsrats teilnehmen. Die Anmeldung startet Mitte Mai.

  • Foto: Владимир Воронин / Thinkstock

    Neuer Termin für "Rechtliche, administrative und finanzielle Regelungen in Horizont Europa"

    Am 28. Mai 2021 informiert die NKS Recht und Finanzen erneut über die für Horizont Europa geltenden Rahmenbedingungen zur Beteiligung, zur Budgetplanung und zu den Regelungen zum Umgang mit geistigem Eigentum. Die bisher an drei verschiedenen Tagen angebotenen drei Module werden dieses Mal an einem Tag angeboten. Die Anmeldung startet am 18. Mai 2021. 

  • Foto: Fuse / Thinkstock

    Ihr Feedback zum geplanten "Pakt für Forschung und Innovation in Europa"

    Die Europäische Kommission stellt ihre Roadmap zum geplanten „Pakt für Forschung und Innovation in Europa“ zur Diskussion. Der Pakt bündelt erstmals die zentralen Werte und Prinzipien des Europäischen Forschungsraums, darunter die Europäische Charta und den Verhaltenskodex für die Einstellung von Forschenden. Er ist die Grundlage für die weitere Zusammenarbeit im Europäischen Forschungsraum. Die Verabschiedung des Paktes durch den Rat, voraussichtlich in Form einer rechtlich nicht bindenden Ratsempfehlung, ist für Ende 2021 geplant.

    Bis zum 13. Mai 2021 können Sie Ihr Feedback abgeben.

  • Foto: Michael Luhrenberg / Thinkstock

    Horizont Europa final verabschiedet

    Am 27. April 2021 hat das Europäische Parlament seine endgültige Zustimmung zu den Gesetztestexten für Horizont Europa gegeben. Damit ist die rechtliche Grundlage für das mit einem Budget von 95,5 Milliarden Euro für 2021 - 2027 ausgestattete, neunte Rahmenprogramm für Forschung und Innovation erfüllt.

    Mit der vorläufigen Umsetzung von Horizont Europa wurde im Einklang mit der politischen Einigung von Dezember 2020 bereits zum 1. Januar 2021 gestartet. Die Veröffentlichung der Arbeitsprogramme und weiterer Ausschreibungen wird in den kommenden Wochen erwartet.

    Detaillierte Informationen zu Horizont Europa erhalten Sie auf dem deutschen Portal zu Horizont Europa.

  • Foto: Fuse / Thinkstock

    Förderrichtlinie zur Stärkung deutscher Koordinationen in Horizont Europa

    Das BMBF hat eine neue Förderrichtlinie veröffentlicht, die deutsche Forschungsakteure beim Auf- und Ausbau ihrer europäischen Netzwerke unterstützt: Forschende, die die Koordination von Verbundvorhaben zu den thematischen Clustern im 2. Pfeiler von Horizont Europa anstreben, können für die Bildung von Konsortien und die Erarbeitung gemeinsamer Projektvorschläge eine Förderung beantragen.