Startseite

  • Ausschnitt eines Globus, der Europa zeigt

    Über uns

    Seit wann gibt es das EU-Büro des BMBF eigentlich? Welche Aufgaben erfüllt es – und für wen? Wer ist innerhalb des EU-Büros des BMBF für welche Themengebiete zuständig? Welche themenspezifischen Newsletter werden angeboten? An wen muss man sich wenden, wenn man sich dafür interessiert, beim EUB zu arbeiten oder ein Praktikum zu machen? Und wie gelangt man dann physisch zum richtigen Ort? Das alles klären wir in der Rubrik "Über uns".

     ...weiterlesen: Über uns.

  • EU-Flaggen vor blauem Himmel

    Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum

    Forschung und Innovation sind Motoren der Wettbewerbsfähigkeit. Die europäische Forschungs- und Innovationspolitik zielt auf eine Stärkung exzellenter Köpfe, den Ausbau hochrangiger Infrastrukturen und die Bündelung von Ressourcen. Im Europäischen Forschungsraum sollen Freizügigkeit für Forschende und der freie Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und Technologien möglich sein. Wir informieren Sie über Strategien und neue Entwicklungen. 

     ...weiterlesen: Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum.

  • Ausschnitt des Gesichts einer jungen Frau

    Frauen in die EU-Forschung (FiF)

    Die Kontaktstelle "Frauen in die EU-Forschung" (FiF) ist eine Initiative des Referates Chancengerechtigkeit in Bildung und Forschung im Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). FiF berät Wissenschaftlerinnen rund um die EU-Rahmenprogramme mit dem Ziel, die Beteiligung von Wissenschaftlerinnen aus Deutschland in den EU-Rahmenprogrammen zu erhöhen. Neben Beratung am Telefon oder per E-Mail bietet FiF auch Vorträge und Workshops an.

     ...weiterlesen: Frauen in die EU-Forschung (FiF).

  • Eine junge Frau sitzt in einer Bibliothek und ist in ein Buch vertieft

    Europäische Bildungszusammenarbeit

    Für die Entwicklung und den Erfolg der heutigen wissensbasierten Gesellschaften Europas ist ein hohes Niveau der allgemeinen und beruflichen Bildung unverzichtbar. Daher arbeiten die EU-Mitgliedstaaten seit vielen Jahren zusammen, um eine nachhaltige Bildungspolitik zu ermöglichen. In der Rubrik "Europäische Bildungszusammenarbeit" informieren wir über allgemeine Entwicklungen und Publikationen aus diesem Bereich.

     ...weiterlesen: Europäische Bildungszusammenarbeit.

  • Detail eines geknüpften Netzes

    Nationale Kontaktstellen (NKS)

    Nationale Kontaktstellen werden von der Regierung eines Landes gegenüber der Europäischen Kommission offiziell benannt. Sie bieten Informationen zu Horizont 2020 sowie Unterstützung in allen Phasen der Antragstellung sowie der Projektdurchführung. Das EU-Büro des BMBF fungiert als Koordinationsstelle des deutschen NKS-Netzwerks sowie als Erstinformationsstelle und beheimatet darüber hinaus mehrere Nationale Kontaktstellen.

     ...weiterlesen: Nationale Kontaktstellen (NKS).

  • Stuhlreihen in einem Konferenzsaal

    Veranstaltungen

    Das EU-Büro des BMBF bietet kontinuierlich Veranstaltungen zu Horizont 2020 für unterschiedliche Zielgruppen an. Zum einen gibt es feste Veranstaltungsreihen, zum anderen wechselnde Schwerpunktveranstaltungen. Zu den Veranstaltungsreihen gehören z. B. "Horizont 2020 für Einsteiger/innen" oder "Antragstellung in Horizont 2020", aber auch das einwöchige "Rahmenprogramm (RP) kompakt". Außerdem finden Sie hier Information zur berufsbegleitenden Weiterbildung "Zertifikat EU-Referent/in Forschung".

     ...weiterlesen: Veranstaltungen.


Aktuelles

  • Foto: violetkaipa / Thinkstock

    Konsortium unter deutscher Leitung gewinnt KIC-Ausschreibung im Kultur- und Kreativbereich

    Das Konsortium "Innovation by Creative Economy (ICE)" unter deutscher Leitung hat die Ausschreibung für eine neue Wissens- und Innovationsgemeinschaft (KIC) im Kultur- und Kreativbereich für sich entschieden. Das Konsortium wird die zukünftigen Unternehmerinnen und Unternehmer des Sektors ausbilden, seine innovativen Unternehmungen vorantreiben und innovative Lösungen für die anstehenden Herausforderungen liefern.

  • Foto: Michael Luhrenberg / Thinkstock

    Ratsschlussfolgerungen zur europäischen Forschungspolitik verabschiedet

    Am 10. Juni 2022 haben die EU-Forschungsministerinnen und -Minister drei Ratsschlussfolgerungen zur europäischen Forschungszusammenarbeit verabschiedet: zur Forschungsbewertung und der Umsetzung von Open-Science, zu Werten und Prinzipien der internationalen Zusammenarbeit in Forschung und Innovation sowie zur Umsetzung der europäischen Missionen.

  • Foto: Orlando florin Rosu / Thinkstock

    EIC Transition: Interviewtrainings

    Die Evaluierung der EIC-Transition-Anträge geht in die zweite Stufe. Mitte Juli wird die Europäische Kommission Interviews mit den dafür ausgewählten Konsortien führen und diese voraussichtlich ab Ende Juni dazu einladen.

    Die NKS EIC Pathfinder bietet erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerbern in Transition Open oder Challenges ein Interview- und Pitchtraining zur optimalen Vorbereitung. Das Angebot richtet sich an Projekte, die zum EIC-Transition-Interview eingeladen wurden und die durch eine Einrichtung oder Firma mit Sitz in Deutschland koordiniert werden. Bei Interesse können Sie die NKS EIC Pathfinder kontaktieren.

  • Foto: Tom Schmucker / Thinkstock

    Alles rund um die Pauschalförderung (lump-sums)

    Die EU-Kommission bietet einen neuen Service: Alle Informationen rund um pauschale Projektförderungen (lump sum funding) sind jetzt auf einer einzigen Internetseite zusammengefasst. Antragstellende finden hier Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen rund um das Thema lump sums, Foliensätze, den Quickguide und auch Hintergründe zum Thema. Kurz gesagt, ist die Idee hinter der Pauschalförderung die Vereinfachung des Projektmanagements. Denn durch die Pauschalen entfällt der Nachweis über tatsächlich entstandene Kosten für die Empfänger von Zuwendungen. Klar ist jedoch auch, dass in der Phase der Antragstellung noch mehr Sorgfalt als bisher auf die Budgetplanung verwendet werden sollte.

  • Foto: Michael Luhrenberg / Thinkstock

    Europäische Kommission eröffnet offene Konsultation zu Verhaltenskodex für Forschende zur Standardisierung

    Die Entwicklung wirksamer Normungsstrategien für die Valorisierung von Forschungsergebnissen ist Teil der Umsetzung der prioritären Maßnahme 7 der ERA-Policy-Agenda 2022-2024. Akteure aus Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft sind bis zum 14. Juni 2022 eingeladen, sich an der Ausarbeitung des europäischen Verhaltenskodex für Forschende im Bereich Standardisierung zu beteiligen und Vorschläge einzubringen, wie die Nutzung von Normen als Mittel zur Wissensverwertung verbessert werden kann. Grundlage bilden die Ergebnisse einer Scoping-Studie zu Best-Practice-Erfahrungen.

  • Foto: Michael Luhrenberg / Thinkstock

    Leitfaden über ergänzende Finanzierung von Drittstaaten in Horizont Europa

    Eine Reihe von Ländern, die nicht zu Horizont Europa assoziiert sind und die in der Regel keine Horizont-Europa-Förderung erhalten würden, stellen nationale Finanzierungsmechanismen für die Kofinanzierung von Teilnehmenden an Horizont-Europa-Projekten bereit. Dies ist zur Zeit für Australien, Japan, Mexiko, Neuseeland, China, die Schweiz und Südkorea der Fall. Hierüber informiert die Europäische Kommission in einem neuen Leitfaden.