Startseite

  • Ausschnitt eines Globus, der Europa zeigt

    Über uns

    Seit wann gibt es das EU-Büro des BMBF eigentlich? Welche Aufgaben erfüllt es – und für wen? Wer ist innerhalb des EU-Büros des BMBF für welche Themengebiete zuständig? Welche themenspezifischen Newsletter werden angeboten? An wen muss man sich wenden, wenn man sich dafür interessiert, beim EUB zu arbeiten oder ein Praktikum zu machen? Und wie gelangt man dann physisch zum richtigen Ort? Das alles klären wir in der Rubrik "Über uns".

     ...weiterlesen: Über uns.

  • EU-Flaggen vor blauem Himmel

    Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum

    Forschung und Innovation sind Motoren der Wettbewerbsfähigkeit. Die europäische Forschungs- und Innovationspolitik zielt auf eine Stärkung exzellenter Köpfe, den Ausbau hochrangiger Infrastrukturen und die Bündelung von Ressourcen. Im Europäischen Forschungsraum sollen Freizügigkeit für Forschende und der freie Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und Technologien möglich sein. Wir informieren Sie über Strategien und neue Entwicklungen. 

     ...weiterlesen: Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum.

  • Ausschnitt des Gesichts einer jungen Frau

    Frauen in die EU-Forschung (FiF)

    Die Kontaktstelle "Frauen in die EU-Forschung" (FiF) ist eine Initiative des Referates Chancengerechtigkeit in Bildung und Forschung im Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). FiF berät Wissenschaftlerinnen rund um die EU-Rahmenprogramme mit dem Ziel, die Beteiligung von Wissenschaftlerinnen aus Deutschland in den EU-Rahmenprogrammen zu erhöhen. Neben Beratung am Telefon oder per E-Mail bietet FiF auch Vorträge und Workshops an.

     ...weiterlesen: Frauen in die EU-Forschung (FiF).

  • Eine junge Frau sitzt in einer Bibliothek und ist in ein Buch vertieft

    Europäische Bildungszusammenarbeit

    Für die Entwicklung und den Erfolg der heutigen wissensbasierten Gesellschaften Europas ist ein hohes Niveau der allgemeinen und beruflichen Bildung unverzichtbar. Daher arbeiten die EU-Mitgliedstaaten seit vielen Jahren zusammen, um eine nachhaltige Bildungspolitik zu ermöglichen. In der Rubrik "Europäische Bildungszusammenarbeit" informieren wir über allgemeine Entwicklungen und Publikationen aus diesem Bereich.

     ...weiterlesen: Europäische Bildungszusammenarbeit.

  • Detail eines geknüpften Netzes

    Nationale Kontaktstellen (NKS)

    Nationale Kontaktstellen werden von der Regierung eines Landes gegenüber der Europäischen Kommission offiziell benannt. Sie bieten Informationen zu Horizont 2020 sowie Unterstützung in allen Phasen der Antragstellung sowie der Projektdurchführung. Das EU-Büro des BMBF fungiert als Koordinationsstelle des deutschen NKS-Netzwerks sowie als Erstinformationsstelle und beheimatet darüber hinaus mehrere Nationale Kontaktstellen.

     ...weiterlesen: Nationale Kontaktstellen (NKS).

  • Stuhlreihen in einem Konferenzsaal

    Veranstaltungen

    Das EU-Büro des BMBF bietet kontinuierlich Veranstaltungen zu Horizont 2020 für unterschiedliche Zielgruppen an. Zum einen gibt es feste Veranstaltungsreihen, zum anderen wechselnde Schwerpunktveranstaltungen. Zu den Veranstaltungsreihen gehören z. B. "Horizont 2020 für Einsteiger/innen" oder "Antragstellung in Horizont 2020", aber auch das einwöchige "Rahmenprogramm (RP) kompakt". Außerdem finden Sie hier Information zur berufsbegleitenden Weiterbildung "Zertifikat EU-Referent/in Forschung".

     ...weiterlesen: Veranstaltungen.


Aktuelles

  • Foto: Tom Schmucker / Thinkstock

    Keine festgelegte Anzahl von Deliverables in Horizont-Europa-Projekten

    Aufgrund einiger Nachfragen möchten wir gern darauf hinweisen, dass es bei Horizont Europa keine fest definierte Obergrenze für Deliverables gibt. Im Online Manual auf dem Funding & Tenders Portal findet sich die Zahl von 10 - 15 Deliverables (S. 33 / 34 des Online Manuals). Diese Zahl ist jedoch als unverbindliche Empfehlung zu betrachten.

  • Foto: David De Lossy / Thinkstock

    Europäer setzen auf Wissenschaft und Technologie

    Neun von zehn Europäern glauben, dass Wissenschaft und Technologie unsere Lebensweise verbessern können. 54 % der EU-Bürgerinnen und -Bürger wollen mehr über aktuelle Themen wie Solarenergie, künstliche Intelligenz und Impfstoffentwicklung erfahren. Die von der Europäischen Kommission beauftragte Eurobarometer-Umfrage 2021 ist mit über 37.000 Teilnehmenden in 38 Ländern die bislang größte Umfrage zu Wissenschaft und Technologie im Europäischen Forschungsraum.

  • Foto: George Doyle / Thinkstock

    Kommissions-Handreichung für die Erstellung von GEPs

    Die Europäische Kommission hat Ende September 2021 einen Leitfaden für Gender Equality Plans (GEPs) veröffentlicht. Die Handreichung richtet sich an Organisationen, die für die Antragstellung in Horizont Europa einen GEP haben müssen. Für öffentliche Einrichtungen, öffentliche wie auch private Forschungseinrichtungen und Hochschulen ist dies ab 2022 bindend; das Vorhandensein eines GEP gehört dann zu den Kriterien der Förderfähigkeit.

    Der Leitfaden

    • stellt die Komponenten des neuen Kriteriums vor,
    •  erklärt, was das in der Praxis bedeutet,
    • stellt vor, welche Schritte andere Organisationen bereits unternommen haben und welche Ressourcen noch verfügbar sind.  Dazu gehören zum Beispiel frühere geförderte einschlägige Projekte und deren Ergebnisse.

  • Foto: Michael Luhrenberg / Thinkstock

    Norwegen und Island sind die ersten zu Horizont Europa assoziierten Staaten

    Am 24. September 2021 wurden Norwegen und Island formell zu Horizont Europa assoziiert. Was die Beteiligung an Ausschreibungen betrifft, sind norwegische und isländische Einrichtungen damit Einrichtungen aus EU-Mitgliedstaaten weitestgehend gleichgestellt. Bis zum Ende dieses Jahres sollen auch die Assoziierungsverhandlungen mit den Staaten des Westlichen Balkans und einigen anderen europäischen Nachbarländern abgeschlossen werden. Aktuelle Informationen zum Stand der Assoziierungsverhandlungen veröffentlicht die Europäische Kommission regelmäßig auf ihrer Website.

  • Foto: Michael Luhrenberg / Thinkstock

    Mitteilung zu den Missionen in Horizont Europa veröffentlicht

    Die Europäische Kommission hat am 29. September 2021 eine Mitteilung zu den fünf EU-Missionen veröffentlicht, die im Rahmen von Horizont Europa umgesetzt werden sollen. Die Missionen in den Bereichen Bekämpfung von Krebs, Anpassung an den Klimawandel, gesunde Ozeane, Meere und Gewässer, klimaneutrale intelligente Städte sowie gesunde Böden und Lebensmittel sollen Lösungen zu wichtigen globalen Herausforderungen liefern. In diesen Bereichen sind konkrete Zielvorgaben formuliert worden, die bis 2030 erreicht werden sollen.

  • Foto: Tom Schmucker / Thinkstock

    Modulreihe der NKS Recht und Finanzen zu Horizont Europa

    Am 11. November 2021 informiert die Nationale Kontaktstelle für Recht und Finanzen wieder über die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen von Horizont Europa. Zwischen 10:00 Uhr und 14:30 Uhr werden alle drei Module der aktuellen Veranstaltungsreihe angeboten.

    Informationen zur Modulreihe