Startseite

  • Ausschnitt eines Globus, der Europa zeigt

    Über uns

    Seit wann gibt es das EU-Büro des BMBF eigentlich? Welche Aufgaben erfüllt es – und für wen? Wer ist innerhalb des EU-Büros des BMBF für welche Themengebiete zuständig? Welche themenspezifischen Newsletter werden angeboten? An wen muss man sich wenden, wenn man sich dafür interessiert, beim EUB zu arbeiten oder ein Praktikum zu machen? Und wie gelangt man dann physisch zum richtigen Ort? Das alles klären wir in der Rubrik "Über uns".

     ...weiterlesen: Über uns.

  • EU-Flaggen vor blauem Himmel

    Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum

    Forschung und Innovation sind Motoren der Wettbewerbsfähigkeit. Die europäische Forschungs- und Innovationspolitik zielt auf eine Stärkung exzellenter Köpfe, den Ausbau hochrangiger Infrastrukturen und die Bündelung von Ressourcen. Im Europäischen Forschungsraum sollen Freizügigkeit für Forschende und der freie Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und Technologien möglich sein. Wir informieren Sie über Strategien und neue Entwicklungen. 

     ...weiterlesen: Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum.

  • Ausschnitt des Gesichts einer jungen Frau

    Frauen in die EU-Forschung (FiF)

    Die Kontaktstelle "Frauen in die EU-Forschung" (FiF) ist eine Initiative des Referates Chancengerechtigkeit in Bildung und Forschung im Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). FiF berät Wissenschaftlerinnen rund um die EU-Rahmenprogramme mit dem Ziel, die Beteiligung von Wissenschaftlerinnen aus Deutschland in den EU-Rahmenprogrammen zu erhöhen. Neben Beratung am Telefon oder per E-Mail bietet FiF auch Vorträge und Workshops an.

     ...weiterlesen: Frauen in die EU-Forschung (FiF).

  • Eine junge Frau sitzt in einer Bibliothek und ist in ein Buch vertieft

    Europäische Bildungszusammenarbeit

    Für die Entwicklung und den Erfolg der heutigen wissensbasierten Gesellschaften Europas ist ein hohes Niveau der allgemeinen und beruflichen Bildung unverzichtbar. Daher arbeiten die EU-Mitgliedstaaten seit vielen Jahren zusammen, um eine nachhaltige Bildungspolitik zu ermöglichen. In der Rubrik "Europäische Bildungszusammenarbeit" informieren wir über allgemeine Entwicklungen und Publikationen aus diesem Bereich.

     ...weiterlesen: Europäische Bildungszusammenarbeit.

  • Detail eines geknüpften Netzes

    Nationale Kontaktstellen (NKS)

    Nationale Kontaktstellen werden von der Regierung eines Landes gegenüber der Europäischen Kommission offiziell benannt. Sie bieten Informationen zu Horizont 2020 sowie Unterstützung in allen Phasen der Antragstellung sowie der Projektdurchführung. Das EU-Büro des BMBF fungiert als Koordinationsstelle des deutschen NKS-Netzwerks sowie als Erstinformationsstelle und beheimatet darüber hinaus mehrere Nationale Kontaktstellen.

     ...weiterlesen: Nationale Kontaktstellen (NKS).

  • Stuhlreihen in einem Konferenzsaal

    Veranstaltungen

    Das EU-Büro des BMBF bietet kontinuierlich Veranstaltungen zu Horizont 2020 für unterschiedliche Zielgruppen an. Zum einen gibt es feste Veranstaltungsreihen, zum anderen wechselnde Schwerpunktveranstaltungen. Zu den Veranstaltungsreihen gehören z. B. "Horizont 2020 für Einsteiger/innen" oder "Antragstellung in Horizont 2020", aber auch das einwöchige "Rahmenprogramm (RP) kompakt". Außerdem finden Sie hier Information zur berufsbegleitenden Weiterbildung "Zertifikat EU-Referent/in Forschung".

     ...weiterlesen: Veranstaltungen.


Aktuelles

  • Foto: Tom Schmucker / Thinkstock

    Modulreihe der NKS Recht und Finanzen zu Horizont Europa

    Am 13. Oktober 2021 informiert die Nationale Kontaktstelle für Recht und Finanzen wieder über die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen von Horizont Europa. Zwischen 10:00 Uhr und 14:30 Uhr werden alle drei Module der aktuellen Veranstaltungsreihe angeboten.

    Informationen zur Modulreihe

  • Foto: Tom Schmucker / Thinkstock

    Kostenabrechnung in Horizont 2020

    Aufgrund vieler Nachfragen informiert die NKS Recht und Finanzen am 14. Oktober 2021 noch einmal zum Thema Kostenabrechnung in Horizont 2020. Im Mittelpunkt stehen die direkten Kosten für Personal, Unteraufträge aber auch für andere direkte Kosten, etwa für Reisen oder Verbrauchsgüter.

  • Foto: Владимир Воронин / Thinkstock

    RP Aktiv – Horizont Europa für Antragstellende geht in die nächste Runde

    RP Aktiv bereitet auf eine Antragstellung für ein Verbundprojekt bei Horizont Europa vor. Ziel ist es, die Teilnehmenden mit allen wichtigen Dokumenten und allen Schritten der Antragstellung vertraut zu machen. RP Aktiv findet das nächste Mal am 8. Oktober 2021 (10 - 15 Uhr) statt. Die Anmeldung ist geöffnet.

    Ein weiterer Termin dieser Reihe ist für den 9. Dezember 2021 geplant. Darüber hinaus ist für den 16. November 2021 ein nächster Termin der Reihe "RP Start – Horizont Europa für Einsteigerinnen und Einsteiger" vorgesehen.

  • Foto: Michael Luhrenberg / Thinkstock

    Vorabentwurf des Annotated Model Grant Agreements veröffentlicht

    Die Europäische Kommission hat auf dem Funding & Tenders Portal einen Vorabentwurf der kommentierten Musterfinanzhilfevereinbarung (Annotated Model Grant Agreement – AGA) für Horizont Europa veröffentlicht. Der Vorabentwurf enthält eine Reihe von Erläuterungen zu den wichtigsten Bestimmungen zur Antragseinreichung und zur Unterzeichnung einer Finanzhilfevereinbarung. Das vollständige AGA wird voraussichtlich in einigen Monaten veröffentlicht.

  • Foto: Michael Luhrenberg / Thinkstock

    Teilnahme der Schweiz an Horizont Europa

    Die Schweiz hat zurzeit lediglich den Status eines nicht an Horizont Europa assoziierten Drittstaats. Die Schweiz kann somit als "Associated Partner" laut Artikel 9.1 der Finanzhilfevereinbarung an Horizont-Europa-Verbundprojekten teilnehmen, jedoch nicht als koordinierende Einrichtung. Die Finanzierung des EU-Förderanteils von Schweizer Projektpartnern in Verbundprojekten erfolgt durch die Schweiz. Die Teilnahme an Einzelprojekten (ERC-Einzelgrants, MSCA Postdoctoral Fellowships, MSCA COFUND, EIC Accelerator) ist nicht möglich. Für die bereits geschlossenen 2021er-Ausschreibungen der ERC Starting Grants (StG) und der ERC Consolidator Grants (CoG) gibt es Ausnahmeregelungen.

    Liste der in Horizont Europa förderfähigen Staaten (PDF)
    Informationen des Schweizer Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI)

  • Foto: Fuse / Thinkstock

    Pakt für Forschung und Innovation in Europa

    Die Europäische Kommission hat am Freitag, 16. Juli, den Entwurf für ein zentrales Grundlagendokument zur weiteren Zusammenarbeit im Europäischen Forschungsraum vorgestellt. Der Pakt definiert die Werte und Prinzipien sowie die Ziele und Prioritäten der Zusammenarbeit. Stakeholder sollen zukünftig stärker in die Maßnahmen und Prozesse eingebunden werden. Der Entwurf wird im nächsten Schritt vom Rat der Europäischen Union verhandelt. Der Pakt soll bis Ende 2021 verabschiedet werden.