Startseite

  • Ausschnitt eines Globus, der Europa zeigt

    Über uns

    Seit wann gibt es das EU-Büro des BMBF eigentlich? Welche Aufgaben erfüllt es – und für wen? Wer ist innerhalb des EU-Büros des BMBF für welche Themengebiete zuständig? Welche themenspezifischen Newsletter werden angeboten? An wen muss man sich wenden, wenn man sich dafür interessiert, beim EUB zu arbeiten oder ein Praktikum zu machen? Und wie gelangt man dann physisch zum richtigen Ort? Das alles klären wir in der Rubrik "Über uns".

     ...weiterlesen: Über uns.

  • EU-Flaggen vor blauem Himmel

    Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum

    Forschung und Innovation sind Motoren der Wettbewerbsfähigkeit. Die europäische Forschungs- und Innovationspolitik zielt auf eine Stärkung exzellenter Köpfe, den Ausbau hochrangiger Infrastrukturen und die Bündelung von Ressourcen. Im Europäischen Forschungsraum sollen Freizügigkeit für Forschende und der freie Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und Technologien möglich sein. Wir informieren Sie über Strategien und neue Entwicklungen. 

     ...weiterlesen: Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum.

  • Ausschnitt des Gesichts einer jungen Frau

    Frauen in die EU-Forschung (FiF)

    Die Kontaktstelle "Frauen in die EU-Forschung" (FiF) ist eine Initiative des Referates Chancengerechtigkeit in Bildung und Forschung im Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). FiF berät Wissenschaftlerinnen rund um die EU-Rahmenprogramme mit dem Ziel, die Beteiligung von Wissenschaftlerinnen aus Deutschland in den EU-Rahmenprogrammen zu erhöhen. Neben Beratung am Telefon oder per E-Mail bietet FiF auch Vorträge und Workshops an.

     ...weiterlesen: Frauen in die EU-Forschung (FiF).

  • Eine junge Frau sitzt in einer Bibliothek und ist in ein Buch vertieft

    Europäische Bildungszusammenarbeit

    Für die Entwicklung und den Erfolg der heutigen wissensbasierten Gesellschaften Europas ist ein hohes Niveau der allgemeinen und beruflichen Bildung unverzichtbar. Daher arbeiten die EU-Mitgliedstaaten seit vielen Jahren zusammen, um eine nachhaltige Bildungspolitik zu ermöglichen. In der Rubrik "Europäische Bildungszusammenarbeit" informieren wir über allgemeine Entwicklungen und Publikationen aus diesem Bereich.

     ...weiterlesen: Europäische Bildungszusammenarbeit.

  • Detail eines geknüpften Netzes

    Nationale Kontaktstellen (NKS)

    Nationale Kontaktstellen werden von der Regierung eines Landes gegenüber der Europäischen Kommission offiziell benannt. Sie bieten Informationen zu Horizont 2020 sowie Unterstützung in allen Phasen der Antragstellung sowie der Projektdurchführung. Das EU-Büro des BMBF fungiert als Koordinationsstelle des deutschen NKS-Netzwerks sowie als Erstinformationsstelle und beheimatet darüber hinaus mehrere Nationale Kontaktstellen.

     ...weiterlesen: Nationale Kontaktstellen (NKS).

  • Stuhlreihen in einem Konferenzsaal

    Veranstaltungen

    Das EU-Büro des BMBF bietet kontinuierlich Veranstaltungen zu Horizont 2020 für unterschiedliche Zielgruppen an. Zum einen gibt es feste Veranstaltungsreihen, zum anderen wechselnde Schwerpunktveranstaltungen. Zu den Veranstaltungsreihen gehören z. B. "Horizont 2020 für Einsteiger/innen" oder "Antragstellung in Horizont 2020", aber auch das einwöchige "Rahmenprogramm (RP) kompakt". Außerdem finden Sie hier Information zur berufsbegleitenden Weiterbildung "Zertifikat EU-Referent/in Forschung".

     ...weiterlesen: Veranstaltungen.


Aktuelles

  • Foto: Michael Luhrenberg / Thinkstock

    Aufruf zur Interessensbekundung für die neuen Mission Boards veröffentlicht

    Die Mission Boards sind für die Umsetzung der neuen Europäischen Missionen unter Horizont Europa zuständig. Gesucht werden je 15 unabhängige, hochrangige Fachleute pro Mission. Die Europäische Kommission strebt die Bildung ausgewogener Teams aus verschiedenen Bereichen an, wie Wirtschaft, öffentliche Verwaltung, Wissenschaft, Kultur, bürgerschaftliches Engagement und Organisationen der Zivilgesellschaft aus ganz Europa und darüber hinaus. Rückmeldefrist ist der 2. Februar 2022, 17:00 Uhr.

  • Foto: Michael Luhrenberg / Thinkstock

    Bewerbungen für den "Horizon Impact Award" möglich

    Bis zum 8. März 2022 können Bewerbungen für den "Horizon Impact Award" eingereicht werden. Es werden sechs Preise in Höhe von je 25.000 Euro vergeben. Beteiligen können sich Rechtspersonen oder Gruppen von Rechtspersonen, die als Begünstigte in Horizont 2020 oder dem 7. EU-Forschungsrahmenprogramm aktiv waren und die ihre Forschungsergebnisse erfolgreich zur Schaffung von Mehrwert für die Gesellschaft eingesetzt haben. Mit dem "Horizon Impact Award" soll der breitere sozioökonomische Nutzen der EU-Investitionen in Forschung und Entwicklung veranschaulicht werden.

  • Foto: Michael Luhrenberg / Thinkstock

    EU-Pilotinitiative zur Reform der Forschungsevaluierung

    Die Europäische Kommission hat Ende 2021 interessierte Einrichtungen dazu aufgerufen, sich an einer "Coalition of the willing" zu beteiligen, die das Ziel hat, bei der Bewertung von Forschungsleistungen neue Kriterien anzuwenden. Der Aufruf adressiert Hochschulen, Forschungs-, Forschungsförderorganisationen und Akkreditierungseinrichtungen auf nationaler und regionaler Ebene. Die Beteiligung an der Koalition ist für Interessierte weiterhin offen.

  • Foto: Владимир Воронин / Thinkstock

    Save the Date: RP Aktiv am 10. März

    Am 10. März 2022 setzt das EU-Büro seine Veranstaltungsreihe "RP Aktiv – Horizont Europa für Antragstellende" fort. Dieses Format ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie das Rahmenprogramm schon ein bisschen kennen und demnächst einen Antrag für ein Verbundvorhaben (RIA, IA) einreichen wollen. Die Anmeldung beginnt voraussichtlich am 1. Februar um circa 9:00 Uhr.

  • Foto: Tom Schmucker / Thinkstock

    DESCA für Horizont Europa veröffentlicht

    Das Musterkonsortialabkommen DESCA (Development of a Simplified Consortium Agreement) für Horizont-Europa-Projekte ist soeben veröffentlicht worden. In das aktualisierte Modell wurden neue Anforderungen aus dem Regelwerk für Horizont Europa, weitere rechtliche Entwicklungen sowie bisherige Erfahrungen eingearbeitet. Das neue DESCA sowie eine detaillierte Übersicht der Änderungen sind auf der DESCA-Website verfügbar.

  • Foto: Владимир Воронин / Thinkstock

    Online-Veranstaltung zu den rechtlichen und finanziellen Regelungen in Horizont Europa

    Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe informiert die Nationale Kontaktstelle für Recht und Finanzen am 26. Januar 2022 wieder online über die rechtlichen und finanziellen Regelungen in Horizont Europa. Zwischen 10:00 Uhr und 14:30 Uhr werden alle drei Module der aktuellen Veranstaltungsreihe angeboten. Die Anmeldung ist geöffnet.

  • Foto: Tom Schmucker / Thinkstock

    Allgemeines kommentiertes Antragstemplate für Horizont Europa veröffentlicht

    Alle Antragstellenden aufgepasst: Das Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen hat gemeinsam das Antragsformular für Forschungs- und Innovationsmaßnahmen (RIA) und Innovationsmaßnahmen (IA) in Horizont Europa kommentiert. Das Ergebnis ist eine wertvolle Handreichung mit Tipps, Tricks und Erläuterungen sowie den wichtigsten Antworten auf alle Fragen rund um die Antragstellung und die Verwendung der Antragsvorlage der Europäischen Kommission.

  • Foto: AlexRaths / Thinkstock

    Jetzt für Impact-Trainingsausbildung bewerben

    Die gemeinsame Forschungsstelle (JRC) bildet Impact-Trainerinnen und -Trainer aus. Bewerben können sich Duos aus einem kommunikationsaffinen Forschenden und einem erfahrenen Trainer. Sie werden umfassend vom JRC geschult, erhalten Material und können dann Trainings zur Erhöhung der Sichtbarkeit und Wirksamkeit von Forschung in Ihrem Heimatland anbieten.