Das JRC öffnet seine Pforten

Gute Forschung braucht gute Forschungsinfrastrukturen. Das JRC öffnet daher seine Pforten und gewährt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der EU, der Schweiz und der Ukraine offenen Zugang zu einem Teil seiner Labore und Forschungseinrichtungen. Dazu müssen sich Interessierte auf eine der insgesamt elf aktuell geöffneten Ausschreibungen bewerben.  Achtung, es gibt unterschiedliche Fristen für die Anlagen in Karlsruhe (30.09.2020) sowie Petten und Geel (15.10.2020).

Laboratory of the Environmental & Mechanical Materials Assessment (EMMA)

Frist: 15.10.2020

AMALIA, assessment of nuclear power plants core internals

LILLA, Liquid Lead Laboratory

SMPA, Structural Materials Performance Assessment Laboratories

MCL, Micro-Characterisation Laboratory

 

European research infrastructure for nuclear reaction, radioactivity, radiation and technology studies in science and applications (EUFRAT)

Frist 15.10.2020

RADMET, Radionuclide Metrology laboratories

GELINA, the JRC Neutron Time-of-Flight Facility

HADES, Underground laboratory for ultra-low level gamma-ray spectrometry]

MONNET, Tandem accelerator based fast neutron source

 

Actinide User Laboratory (ActUsLab)

Frist 30.09.2020

HC-KA, Hot Cell Laboratory

FMR, Fuels and Materials Research

PAMEC, Properties of Actinide Materials under Extreme Conditions

Weitere Informationen zu den Ausschreibungsbedingungen, den Zugangskriterien und den Möglichkeiten einen Zuschuss zu Reise- und Unterbringungskosten zu erhalten, finden sich hier .