Ralf-Dahrendorf-Preis für den Europäischen Forschungsraum - Jury 2019

  • Prof. Dr. Dr. Andreas Barner

    Prof. Dr. Dr. Andreas Barner absolvierte sein Studium und seine Promotion der Medizin an der Universität Freiburg sowie der Mathematik an der ETH Zürich. Er ist Honorarprofessor der Universität Freiburg. Er ist unter anderem als Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, Mitglied des Senats und Verwaltungsrats der Max-Planck-Gesellschaft, Mitglied des Präsidiums des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT), Mitglied des Rats der EKD, und Vorsitzender des Kuratoriums der FAZIT-Stiftung tätig. Seine beruflichen Stationen umfassten die ETH Zürich und Boehringer Ingelheim, wo er unter anderem Vorsitzender der Unternehmensleitung war und seit 2016 Mitglied im Gesellschafterausschuss ist.

  • Sascha Karberg

    Sascha Karberg ist Verantwortlicher Redakteur im Wissenschaftsressort des Tagesspiegel in Berlin; Sascha Karberg schreibt über die Lebenswissenschaften und wie sie die Gesellschaft verändern – seit 2000 als freier Wissenschaftsjournalist, seit 2014 für den Tagesspiegel und dort seit 2017 als Verantwortlicher Redakteur für den Bereich "Forschen". Der Biologe studierte und forschte an der Freien Universität Berlin und war Knight Science Journalism Fellow am Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, USA.

  • Beatrice Lugger

    Beatrice Lugger ist Geschäftsführerin und Direktorin des Nationalen Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik). Sie ist Wissenschaftsjournalistin, Social-Media-Expertin und Chemikerin. Sie war fast zwei Jahrzehnte für zahlreiche deutsche Print- und Onlinemedien, unter anderem "WIRED" und "FOCUS" tätig. Darüber hinaus betreute sie die Social-Media-Auftritte internationaler Tagungen wie der Lindauer Nobelpreisträgertagungen, des Nobel Week Dialogue und des Heidelberg Laureate Forums. Beatrice Lugger ist redaktionelles Mitglied der Plattform wissenschaftskommunikation.de.

  • Dr. Steffi Ober

    Dr. Steffi Ober ist promovierte Tierärztin mit einem Master in Public Policy der Humboldt-Viadrina School of Governance. Sie ist Leiterin für nachhaltige Forschung und Innovation beim NABU, sowie Initiatorin und Leiterin der zivilgesellschaftlichen Plattform Forschungswende, einem Netzwerk von Netzwerken, um mehr Partizipation und Transparenz in der Forschungspolitik anzustoßen. Die Plattform schafft Räume zum Austausch mit Wissenschaft und Politik und leitet in den Kopernikusprojekten zur Energiewende maßgeblich den transdisziplinären Diskurs. Dr. Ober ist Beiratsmitglied und Dozentin im Studiengang Nachhaltigkeitsmanagement der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE).

  • Prof. Dr. Uwe Schneidewind

    Prof. Dr. Uwe Schneidewind ist Präsident und wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie gGmbH sowie Professor für "Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit" am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Bergischen Universität Wuppertal. Nach dem Studium und einer Tätigkeit bei der Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants wechselte er an die Universität St. Gallen, an der er am Institut für Wirtschaft und Ökologie promovierte und sich habilitierte. 1998 wurde er auf die Professur für Produktionswirtschaft und Umwelt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg berufen. Von 2004 bis 2008 war er Präsident dieser Universität.

  • Prof. Dr. Daniela Wawra

    Prof. Dr. Daniela Wawra ist Vizepräsidentin für das Ressort Studium, Lehre und Internationalisierung an der Universität Passau. Seit 2010 hat sie den Lehrstuhl für Englische Sprache und Kultur an der Philosophischen Fakultät inne und ist Vorsitzende der dortigen European-Studies-Studiengänge. Sie ist zudem Vizepräsidentin des Deutschen Hochschulverbands. Zuvor war sie Professorin für Angewandte Englische Sprachwissenschaft an der Universität Graz.