Das ABC der Antragstellung für Wissenschaftlerinnen

Veranstaltungsraum mit Stuhlreihen

Foto Thinkstock

Am 24. September 2015 führt die Kontaktstelle FiF in Bonn ein weiteres Mal die beliebte Veranstaltung "Das ABC der Antragstellung für Wissenschaftlerinnen" durch.

Inhalt

Der Fokus der Veranstaltung liegt auf der Beantragung von Projekten in Horizont 2020 mit dem Instrument "Research and Innovation Actions" (dem Verbundprojekt / Collaborative Project im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm entsprechend). Grundkenntnisse in Aufbau, Kontext und Ausrichtung von Horizont 2020 werden vorausgesetzt. Die eintägige Veranstaltung bietet den theoretischen Hintergrund für eine Antragstellung, ergänzt durch einen Erfahrungsbericht und praktische Elemente. Herausgehoben werden folgende Themen:

  • Voraussetzungen - Rechtliche und finanzielle Aspekte, Beteiligungsregeln.
  • Querschnittsthemen – Insbesondere Gender und Chancengleichheit in Horizont 2020
  • Forschen im Verbund - Bildung eines Konsortiums mit mehreren Partnereinrichtungen aus verschiedenen Ländern.
  • Ablauf - Vorbereitung, Aufbau und Struktur des Antrags, technische Einreichung und anschließende Begutachtung.

Die Agenda finden Sie hier.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftlerinnen aller Disziplinen, die sich aktuell mit einem Antrag in Horizont 2020 befassen, insbesondere für das kommende Arbeitsprogramm 2016/2017.

Für grundlegende Veranstaltungen zu Horizont 2020 empfehlen wir weiterhin die Veranstaltungsreihen des EU-Büros des BMBF und weisen auf die Möglichkeit hin, eine FiF-Referentin an die eigene Einrichtung einzuladen.

Veranstaltungsort

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Königswinterer Straße 522 - 524, Raum 309
53227 Bonn
Anfahrt

Anmeldung

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist über unseren Veranstaltungskalender möglich. Anmeldeschluss ist der 18. September 2015 beziehungsweise bis zum Erreichen der maximalen Teilnehmerinnenzahl. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen. Im Sinne einer ausgewogenen Beteiligung behalten wir uns vor, zunächst nur eine Anmeldung pro Einrichtung zu akzeptieren und weitere Interessentinnen von bereits vertretenen Institutionen erst später und entsprechend der verbleibenden Plätze aufzunehmen sowie auch fristgerecht angemeldete Teilnehmerinnen abzulehnen, die nicht der Zielgruppe entsprechen. Die Anmeldung ist bindend.

Für diese Veranstaltung wird keine Teilnahmegebühr erhoben, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Reise- oder Übernachtungskosten können nicht erstattet werden. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung.

Die Anmeldung erfolgt online unter Datenverschlüsselung. Aus Sicherheitsgründen erhalten Sie nach Übermittlung Ihrer Anmeldung eine automatische E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Anklicken des Bestätigungslinks gilt die Anmeldung als eingegangen. Die technische Übermittlung der Anmeldung berechtigt noch nicht zur Teilnahme an der Veranstaltung. Nach erfolgreicher Annahme Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine personalisierte Anmeldebestätigung des EU-Büros des BMBF (Versand nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl). Wir bitten, vor Erhalt der Bestätigung keine Reisebuchungen vorzunehmen.