Dokumente

Eine junge Frau sitzt in einer Bibliothek und liest in einem Buch.

Foto Thinkstock

Publikationen des Eurydice-Netzwerks

Haben Sie Interesse an einer der Publikationen? In geringer Auflage können Sie diese direkt beim EU-Büro des BMBF bestellen. Größere Mengen erhalten Sie je nach Verfügbarkeit beim Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union.


Aktuelle Publikationen

Eurydice Brief: Bürgererziehung an den Schulen in Europa 2017

Titelseite der Broschüre der Europäischen KommissionEurydice hat eine Zusammenfassung der Studie "Bürgererziehung an den Schulen in Europa 2017" erstellt. Sie basiert auf dem Bericht von November 2017 und vermittelt einen Überblick über Citizenship Education, also staatsbürgerliche Erziehung, und deren Bedeutung in Schulen in den europäischen Ländern. Kernthemen sind Lehrplangestaltung, Bürgererziehung innerhalb und außerhalb des Klassenzimmers, die Beurteilung von Bürgererziehung sowie Fortbildung von Lehrenden sowie Schulleiterinnen und Schulleitern.

 

Struktur der europäischen Bildungssysteme 2017/2018 - Schematische Diagramme /
Compulsory Education in Europe 2017/2018

Titelseite der Broschüre der Europäischen KommissionTitelseite der Broschüre der Europäischen KommissionEurydice hat mit den Studien "Struktur der europäischen Bildungssysteme 2017/2018 - Schematische Diagramme" und "Compulsory Education in Europe 2017/2018" aktuelle Übersichten über die Bildungssysteme der Eurydice-Länder veröffentlicht. Die beiden jährlich erscheinenden Publikationen stellen den Aufbau der Bildungssysteme in den einzelnen Ländern dar sowie die Regelungen zur Schulpflicht in den Ländern.

 

Education and Training Monitor

Der "Anzeiger für die allgemeine und berufliche Bildung" gibt einen Überblick über internationale Vergleiche und stellt Länderanalysen vor.

 

Bürgererziehung an den Schulen in Europa, 2017 - Studie

Titelseite der Broschüre der Europäischen KommissionIn den letzten Jahren hat die Bedeutung von "Citizenship Education", also staatsbürgerlicher Erziehung, zugenommen. Werte wie Frieden, Menschrechte und Gleichheit wurden unter anderem durch Terroranschläge bedroht. Diese Werte müssen wieder mehr ins Bewusstsein gerückt werden und vor allem jungen Menschen vermittelt werden. Doch wie kann man Citizenship Education am Besten vermitteln? Kann es an Schulen unterrichtet werden, oder besser außerhalb von Schulen? Welche Unterstützungsmaßnahmen gibt es für Lehrerinnen und Lehrer? Die Eurydice-Studie "Bürgererziehung an den Schulen in Europa" gibt Antworten auf diese Fragen und stellt existierende Regelungen und Empfehlungen zu diesem Thema vor. Außerdem wird der Ist-Zustand in den europäischen Ländern dargestellt.

 

Nationale Studiengebühren und Fördersysteme im europäischen Hochschulwesen 2017/2018

Titelseite der Broschüre der Europäischen KommissionWenn man darüber nachdenkt zu studieren, spielt es eine große Rolle, wie teuer die Ausbildung ist. Daran knüpfen sich Fragen wie: Muss man Studiengebühren bezahlen? Gibt es eine Förderung? Für wen sind Stipendien möglich? Die Antworten darauf unterscheiden sich zwischen den europäischen Ländern und teilweise auch innerhalb der Länder (insbesondere in föderalen Strukturen). Eine Übersicht über die Regelungen zu Studiengebühren und Studienförderung in den europäischen Ländern bietet die Eurydice-Publikation "Nationale Studiengebühren und Fördersysteme im europäischen Hochschulwesen 2017/2018". Diese Übersicht erscheint jährlich mit aktualisierten Informationen.

 

Schlüsselzahlen zum Sprachenlernen an den Schulen in Europa, Ausgabe 2017

Titelseite der Broschüre der Europäischen KommissionEurydice hat eine deutsche Fassung der Studie "Schlüsselzahlen zum Sprachenlernen an den Schulen Europas" veröffentlicht. In diesem Bericht finden Sie Antworten auf die Fragen, ab wann ist es sinnvoll mit dem Unterrichten einer Fremdsprache zu beginnen? Was sind die beliebtesten Sprachen, die an Schulen gelernt werden? Der Bericht bietet einen vergleichenden Überblick zum Sprachenunterricht an Schulen und informiert unter anderem über Forschungsarbeiten und EU-Vorhaben zu diesem Thema. Zudem zeigt der Bericht mögliche Wege auf, wie Sprachenunterricht an Schulen stärker gefördert werden kann.

 

Eurydice Brief: Modernisierung der Hochschulbildung in Europa - Akademisches Personal, 2017

Titelseite der Broschüre der Europäischen KommissionEurydice hat eine Zusammenfassung des im Juni 2017 erschienenen Berichts "Modernisierung der Hochschulbildung in Europa - Akademisches Personal, 2017" veröffentlicht. Die Zusammenfassung konzentriert sich nicht nur auf die inhaltlichen Aussagen des Berichts – vor allem hinsichtlich Personalplanung, akademischer Lebensläufe, Arbeitsbedingungen und Lehre – sondern hebt auch drei zentrale Anliegen für das weitere politische Vorhaben hervor.
 

 

Modernisierung der Hochschulbildung: Akademisches Personal

Titelseite der Broschüre der Europäischen KommissionDer Bericht "Modernisierung der Hochschulbildung in Europa - Akademisches Personal - 2017" befasst sich mit den aktuellen Realitäten des Wissenschaftlichen Personals an Hochschulen. Es werden unter anderem Qualifikationsanforderungen, Einstellungsverfahren, Arbeitsbedingungen, Auswirkungen der externen Qualitätssicherung und Internationalisierungsstrategien betrachtet. 35 Länder sind in dem Bericht einbezogen worden. Lehrende erhalten selten eine qualifizierte Schulung zu didaktischen Kompetenzen, so ein Ergebnis der Studie.

 

Schlüsseldaten zum schulischen Fremdsprachenunterricht

Titelseite der Broschüre der Europäischen KommissionDie 2017er Ausgabe von "Schlüsselzahlen zum Sprachenlernen an den Schulen in Europa" beschreibt die Bildungspolitiken zum Fremdsprachenunterricht und -lernen in 42 europäischen Bildungssystemen. Der Bericht stellt unter anderem. dar, welche Fremdsprachen gelernt werden, wie lange Schülerinnen und Schüler Fremdsprachen lernen, welches Kompetenzlevel dabei verfolgt wird und welche Sprachunterstützung neu angekommene Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund erhalten. Für den Bericht wurden verschiedene Quellen herangezogen, darunter das Eurydice-Netzwerk, Eurostat sowie die PISA- und TALIS-Untersuchungen.

 

Studie "Recommended Annual Instruction Time in Full-time Compulsory Education in Europe 2016/2017"

Titelseite der Broschüre der Europäischen KommissionWieviel Zeit verbringen Schülerinnen und Schüler in Europa tatsächlich mit Lesen, Schreiben, Mathematik, Fremdsprachen und Naturwissenschaften? Wie viele Schulstunden sind dafür vorgesehen und wie variiert die Anzahl der Schulstunden zwischen den europäischen Ländern? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die für 2016 / 2017 aktualisierte Eurydice-Studie und bietet dabei einen vergleichenden Überblick für 42 europäische Bildungssysteme.

 

Mechanismen für evidenzbasierte Politikgestaltung im Bildungsbereich

Titelseite der Broschüre der Europäischen Kommission Der jüngste Bericht von Eurydice befasst sich mit Unterstützungsmechanismen für evidenzbasierte Politikgestaltung im Bildungsbereich. Entsprechende Institutionen und Praktiken in den einzelnen Ländern Europas werden dargestellt und mit Beispielen unterfüttert. Eurydice zeigt auf, welche unterschiedlichen Mechanismen existieren, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten in Europa bestehen und welche Evidenztypen im Rahmen der Bildungspolitik herangezogen werden. Eurydice betont hierbei die Komplexität der Thematik und versteht diesen Bericht als erste Annäherung an Mechanismen der evidenzbasierten Politikgestaltung im Bildungsbereich. Der Bericht "Support Mechanisms for Evidence-based Policy-Making in Education" steht hier zur Verfügung.


  
Publikationen der vergangenen fünf Jahre finden sich auf der Eurydice-Website unter Comparative Reports, Informationen zu älteren Publikationen beim Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union.