ERC-Förderlinien

Schmuckbild

Getty Images / Buena Vista Images

Die Nationale Kontaktstelle zum Europäischen Forschungsrat (European Research Council, ERC) wird gemeinsam vom EU-Büro des BMBF (im DLR Projektträger) und der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) betreut.

Der ERC fördert exzellente Forschungsideen in folgenden Fördermaßnahmen, die sich an Forschende unterschiedlicher Karrierestufen richten:

  • "Starting Grants" für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler 2 - 7 Jahren nach PhD,
  • "Consolidators Grants" für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler 7 - 12 Jahre nach PhD,
  • "Advanced Grants" für etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler,
  • "Synergy Grants" fördern Teams von zwei bis vier vielversprechenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Durch die ergänzende Förderline "Proof of Concept" können Ideen aus ERC-Projekten, die aktuell noch laufen oder deren Abschluss nicht länger als 12 Monate zurückliegt, in Innovationen überführt werden.

Forschende, die einen PoC-Grant einwerben konnten, sind zudem antragsberechtigt für das in Horizont Europa neu eingeführte Programm „Transition Open“ der Förderlinie „Europäischer Innovationsrat“ (EIC).

 

ACHTUNG:

Aufgrund des hohen Antragsaufkommens nimmt die NKS ERC keine Antragsentwürfe für die Starting Grants 2021 und Consolidator Grants 2021 mehr entgegen.

Die Frist für StG ist am 18. März 2021 und CoG am 20. März 2021 abgelaufen.