Aktuelles

Schmuckbild

Getty Images / Buena Vista Images

Die Nationale Kontaktstelle zum Europäischen Forschungsrat (European Research Council, ERC) wird gemeinsam vom EU-Büro des BMBF (im DLR Projektträger) und der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) betreut.

  • Foto: Comstock Images / Thinkstock

    Advanced Grant 2021: Ausschreibungsergebnisse veröffentlicht

    Der ERC hat am 26. April 2022 die Ergebnisse der Advanced Grant-Ausschreibung 2021 veröffentlicht. Mit einem Budget von 624,6 Millionen Euro werden in dieser ersten Runde unter Horizont Europa insgesamt 253 Projekte gefördert. Die Erfolgsquote liegt damit bei 14,6 Prozent.

    Insgesamt gehen 61 ERC Advanced Grants an deutsche Einrichtungen. Deutschland hat somit, wie bereits bei den vorherigen Ausschreibungen, am erfolgreichsten abgeschnitten. Weitere 45 Grants gehen an das Vereinigte Königreich, 27 in die Niederlande und 26 nach Frankreich, wobei die Zahlen für Großbritannien vorläufig und abhängig von der zukünftigen Assoziierung zu Horizont Europa sind.

    Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des ERC.

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    AdG 2021 Ergebnisse veröffentlicht

    Der Europäische Forschungsrat hat am 26.04.2022 die Gewinner der Advanced Grants Ausschreibung 2021 bekannt gegeben. Die Fördermittel in Höhe von insgesamt 624,6 Millionen Euro gehen an 253 führende Forschende aus ganz Europa. Die allgemeine Erfolgsquote liegt bei 14,6%. 

    Die künftigen Grantees werden ihre Projekte an Universitäten und Forschungszentren in 21 EU-Mitgliedstaaten und assoziierten Ländern durchführen. 61 Grants gehen nach Deutschland, 45 an das Vereinigte Königreich (diese Zahlen sind vorläufig und abhängig vom Assoziierungsstatus des VK), 27 in die Niederlande und 26 nach Frankreich.

    Die ERC-Förderlinien stehen Forschern aller Nationalitäten offen. In dieser Ausschreibung erhielten 28 verschiedene Nationalitäten eine Förderung.

    Von 1 735 eingereichten Anträgen wurden 20,8 % der Anträge von Forscherinnen gestellt. Der Anteil der Frauen unter den Forschenden bei den Advanced Grants ist damit stetig gestiegen, von etwa 10 % im Jahr 2014 auf über 25 % in der letzten Ausschreibung.

    Weitere Zahlen und Informationen der erfolgreichen Anträge und Domänen finden Sie in der Pressemitteilung des ERC.

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    ERC Consolidator Grant 2022: Zahlen und Fakten zu den Anträgen veröffentlicht

    Der ERC veröffentlichte Zahlen und Fakten zu den Consolidator Grant Anträgen, die bis zum 17. März 2022 eingereicht wurden. Demnach gingen insgesamt 2.222 Anträge ein, was einem Rückgang von 16,2% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Erfolgsquote bei den ERC Consolidator Grants 2022 wird somit auf 17,5 % geschätzt.

    Die meisten Anträge wurden 2022 im Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften eingereicht (937), gefolgt von den Sozial- und Geisteswissenschaften (676) und den Lebenswissenschaften (609). Frauen reichten mit 36,6% etwas mehr Anträge ein als in der vorherigen Ausschreibung (33,5%).

    Im ERC-Arbeitsprogramm 2022 sind 776 Mio. EUR für schätzungsweise 388 Consolidator Grant Projekte vorgesehen.

    Der ERC beginnt nun mit der Evaluierung der Anträge. Die ausgewählten Projekte sollen im Februar 2023 bekannt gegeben werden.

    Pressemitteilung des ERC

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    Antragstellende aus dem Call-Jahr 2021 mit Gasteinrichtungen im Vereinigten Königreich

    Da das Vereinigte Königreich aktuell noch nicht an Horizont Europa assoziiert ist, müssen erfolgreiche britische Antragstellende für Starting, Consolidator und Advanced Grants der 2021er Ausschreibungen nun entscheiden, ob sie die Förderung annehmen möchten. Dies bedeutet, dass sie zu einer förderfähigen Gastinstitution in einem EU-Mitgliedstaat oder einem assoziierten Land außerhalb des Vereinigten Königreichs wechseln oder andernfalls auf die Finanzhilfe verzichten müssten. Der ERC hat am 8. April 2022 entsprechende Mitteilungen an die betroffenen Antragstellenden verschickt, in denen er ihnen zwei Monate (d. h. bis zum 8. Juni 2022) Zeit einräumt, eine Entscheidung zu treffen. Der ERC wird bereit sein, diese Frist in außergewöhnlichen, begründeten Fällen zu verlängern.

    Im Vereinigten Königreich ansässige Forschende waren und sind weiterhin berechtigt, sich für die Ausschreibungen des 2022er Arbeitsprogramms zu bewerben, z. B. für den ERC AdG-Call, der am 28. April schließt. Denn Antragstellende, die in Horizont 2020-assoziierten Ländern oder in anderen Drittstaaten, die sich aktuell in Assoziierungsverhandlungen zu Horizont Europa befinden, niedergelassen sind, werden als Kandidaten behandelt, die in einem assoziierten Land ansässig sind, wenn das Assoziierungsabkommen mit Horizont Europa mit dem betreffenden Drittland zum Zeitpunkt der Unterzeichnung der Finanzhilfevereinbarung gilt.

    Weitere Informationen finden Sie in dem von der Europäischen Kommission veröffentlichten Q&A-Dokument zur Teilnahmeberechtigung des Vereinigten Königreichs an Horizont Europa

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    Einreichungszahlen ERC Consolidator Grant 2022

    Der ERC veröffentlichte Zahlen und Fakten zu den Consolidator Grant Anträgen, die bis zum 17. März 2022 eingereicht wurden. Demnach gingen insgesamt 2.222 Anträge ein, was einem Rückgang von 16,2% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

    Die meisten Anträge wurden 2022 im Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften eingereicht (937), gefolgt von den Sozial- und Geisteswissenschaften (676) und den Lebenswissenschaften (609). Frauen reichten mit 36,6% etwas mehr Anträge ein als in der vorherigen Ausschreibung (33,5%).

    Im ERC-Arbeitsprogramm 2022 sind 776 Mio. EUR für schätzungsweise 388 Consolidator Grant Projekte vorgesehen.

    Der ERC beginnt nun mit der Evaluierung der Anträge. Die ausgewählten Projekte sollen im Februar 2023 bekannt gegeben werden.

    Pressemitteilung des ERC

  • Foto: deyangeorgiev / Thinkstock

    Jobs für Forschende auf der Flucht aus der Ukraine

    Der Europäische Forschungsrat (ERC) hat seine Grantees aufgerufen, geflüchteten Forschenden, Hilfskräften aus den Laboren und technischem Personal aus der Ukraine eine vorübergehende Beschäftigung zu ermöglichen. Dazu wurden alle derzeit 5.600 Grantees kontaktiert, um Informationen über mögliche Stellenangebote zu sammeln. Diese Daten werden zusammengestellt und nach und nach auf der ERC-Website und anderen Kanälen veröffentlicht. Die Initiative folgt der Erklärung des ERC Scientific Council zur Unterstützung der Ukraine und ihrer Forschungsgemeinschaft.

    Die Europäische Union hat darüber hinaus eine zentrale Anlaufstelle zur Unterstützung Forschender aus der Ukraine eingerichtet. Weitere EU-Initiativen sind die EURAXESS-Initiative Science4Refugees, die Flüchtlingen Praktika, Teilzeit- und Vollzeitarbeitsplätze sowie Zugang zu der europäischen Forschungsgemeinschaft anbietet sowie die Solidarität der EU mit der Ukraine und MSCA – gefährdete Forscher.

    Pressemitteilung des ERC 

    Liste aktueller Stellenangebote für ukrainische Forschende (ERC for Ukraine | ERC: European Research Council (europa.eu))

  • Foto: deyangeorgiev / Thinkstock

    ERC-2021-CoG: Ausschreibungsergebnisse veröffentlicht

    Der ERC hat am 17. März 2022 die Ergebnisse der Consolidator Grant-Ausschreibung 2021 veröffentlicht. In dieser ersten Runde der Consolidator Grants unter Horizont Europa werden insgesamt 313 Projekte gefördert. Die Erfolgsquote liegt damit bei 11,8 %. 

    Insgesamt gehen 61 ERC Consolidator Grants an deutsche Einrichtungen. Deutschland hat somit, wie bereits bei der vorherigen Ausschreibung, mit Abstand am erfolgreichsten abgeschnitten. 41 Grants gehen an Einrichtungen in Großbritannien und 29 Grants an Einrichtungen in Frankreich. Unter den Gewinnern dieser Ausschreibung befinden sich Forschende aus 42 Nationen, darunter Deutsche (58), Italiener (30), Franzosen (26). 5 Forschende aus den USA und ein Forscher aus Neuseeland werden zukünftig in Europa an ihrem ERC Projekt forschen.  

    Pressemitteilung des ERC  

    Vorläufige Statistiken  

    Liste der geförderten Forschenden sortiert nach Domain: 

  • Foto: deyangeorgiev / Thinkstock

    Vorläufige Termine der ERC Aufrufe 2023 veröffentlicht

    Der Europäische Forschungsrat (ERC) hat am 2. Februar 2022 den vorläufigen Ausschreibungskalender zum ERC Arbeitsprogramm 2023 veröffentlicht. Das Arbeitsprogramm 2023 ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bestätigt. Um eine mögliche Antragstellung besser planen zu können, erfolgte bereits die Veröffentlichung der vorläufigen Daten.

    ERC Starting Grant 2023: öffnet am 12. Juli 2022 und schließt am 25. Oktober 2022

    ERC Consolidator Grant 2023: öffnet am 28. September 2022 und schließt am 2. Februar 2023

    ERC Advanced Grant 2023: öffnet am 8. Dezember 2022 und schließt am 23. Mai 2023

    ERC Synergy Grant 2023: öffnet am 13. Juli 2022 und schließt am 8. November 2022

    ERC Proof of Concept Grant 2023: öffnet am 20. Oktober 2022 und bietet drei Cut-off-Dates zur Einreichung am 24. Januar 2023, am 20. April 2023 und am 14. September 2023

    Weitere Informationen: https://erc.europa.eu/news/calls-2023-tentative-dates