Aktuelles

Eine Glühbirne, in der ein grünes Blatt wächst

Foto: Richard Newstead / Getty Images

Die Nationale Kontaktstelle zum Europäischen Forschungsrat (European Research Council, ERC) wird gemeinsam vom EU-Büro des BMBF (im DLR Projektträger) und der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) betreut.

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    Workshop zu Gender und Genderdimension in der Pionierforschung

    Am 16. November veranstaltet der ERC einen Workshop zum Thema Geschlecht und Geschlechterdimension in der Pionierforschung.

    Dieser Workshop soll als Plattform dienen, innovative Ansätze zur Behandlung der Geschlechterdimension in der Forschung vorzustellen und zu diskutieren.

    Der Workshop findet in Brüssel statt. Aufgrund der derzeitigen Umstände kann er jedoch online stattfinden.

    Agenda, Registrierung und aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite des ERC.

  • Foto: deyangeorgiev / Thinkstock

    Rede des ERC-Präsidenten über die Zukunft der Europäischen Forschung und Innovation und dem langfristigen Haushalt der EU

    Am 7. September wurde ERC Präsident Prof. Jean-Pierre Bourguignon im ITRE-Ausschuss des Europäischen Parlaments zum Budget des ERC im kommenden Rahmenprogramm Horizont Europa konsultiert.

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    Starting Grant 2020: Ausschreibungsergebnisse veröffentlicht

    Der ERC hat am 3. September 2020 die Ergebnisse der Starting-Grant-Ausschreibung 2020 veröffentlicht. Mit einem Budget von 677 Millionen Euro werden in dieser Runde 436 Projekte gefördert. Die Erfolgsquote liegt bei 13,3 %.

    Insgesamt gehen 88 ERC Starting Grants an deutsche Einrichtungen. Deutschland hat damit, wie bereits bei der vorherigen Ausschreibung, am erfolgreichsten abgeschnitten. Danach folgen Einrichtungen aus Großbritannien (62 Grants), den Niederlanden (42 Grants), Frankreich (38 Grants) und der Schweiz (34 Grants).

    Im Vergleich mit anderen teilnehmenden Staaten sind Antragstellende aus Deutschland wieder stark vertreten (102 Grants), gefolgt von Antragstellenden aus Italien (53 Grants), Frankreich (37 Grants), Spanien (28 Grants) und Großbritannien (26 Grants).

    Der Anteil geförderter Wissenschaftlerinnen (163 Grants) liegt mit 37 % ungefähr auf dem Niveau des Vorjahrs.

    Zielgruppe des Starting Grant sind vielversprechende Nachwuchsforschende (2 - 7 Jahre nach der Promotion) am Beginn ihrer eigenständigen Karriere.

    Die Pressemitteilung des ERC, weitere Statistiken und die Liste der geförderten Projekte finden Sie auf den Seiten des ERC.

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    Advanced Grant 2020: Informationen zum Antragseingang

    Der ERC hat Informationen zu den bei der letzten Advanced-Grant-Ausschreibung (Frist: 26. August 2020) eingereichten Anträgen bekanntgegeben.

    Insgesamt sind 2.678 Anträge eingegangen – ein deutlicher Anstieg von 42 % im Vergleich zur Ausschreibung vom Vorjahr. Auf den Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften entfällt die höchste Anzahl von Anträgen (1.175), gefolgt von den Lebenswissenschaften (746) und den Sozial- und Geisteswissenschaften (757).

    Antragstellerinnen reichten 597 Anträge (22 %) ein – dies entspricht einem Anstieg von 19 % im Vergleich zur vorherigen Ausschreibung.

    Das für diese Ausschreibung vorgesehene Budget in Höhe von 492 Millionen Euro würde eine Förderung von rund 209 Projekten ermöglichen. Die ausgewählten Projekte werden im Frühjahr 2021 bekanntgegeben.

    Die geplante Einreichungsfrist für die erste Runde der Advanced Grants in Horizont Europa ist der 31. August 2021. Der Call wird voraussichtlich am 20. Mai 2021 öffnen.

  • Foto: deyangeorgiev / Thinkstock

    R&I Days – Registrierung geöffnet

    Die Anmeldung für die zweiten "European Research and Innovation Days" der Europäischen Kommission, die in diesem Jahr vom 22. – 24. September 2020 ausschließlich virtuell stattfinden, ist nun geöffnet.

    Auf den jährlichen R&I Days diskutieren Teilnehmende aus Politik, Forschung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft über die Zukunft von Forschung und Innovation in Europa und darüber hinaus. Auch zum ERC wird es an allen Tagen Sessions geben.

  • Foto: deyangeorgiev / Thinkstock

    Prof. Jean-Pierre Bourguignon zum ERC Interimspräsidenten ernannt

    Die Europäische Kommission hat Professor Jean-Pierre Bourguignon zum Interimspräsidenten des Europäischen Forschungsrates (ERC) ernannt.

    Das Mandat als ERC-Präsident ad interim begann am 27. Juli 2020. Der neue ERC-Präsident wird voraussichtlich 2021 sein Amt antreten.

    Der französische Mathematiker Jean-Pierre Bourguignon war bereits von Januar 2014 bis Dezember 2019 Präsident des Europäischen Forschungsrates. Sein Nachfolger war Professor Mauro Ferrari, der bis April 2020 das Amt inne hatte.

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    Proof of Concept: Ergebnisse der 2. Runde des Jahres 2020 veröffentlicht

    In der zweiten Runde des Proof of Concept (PoC) Calls 2020 erhielten 55 Antragstellende einen PoC Grant. Insgesamt wurden 172 Anträge begutachtet. Die Erfolgsquote liegt bei rund 32 Prozent.

    An deutsche Einrichtungen gehen acht Grants. Ebenso viele Grants gehen auch an Einrichtungen in Frankreich und Großbritannien. Kein Land konnte in dieser Runde mehr als acht Grants einwerben.

    Die Fördersumme von bis zu 150.000 Euro kann für die ersten Schritte zum Forschungstransfer eingesetzt werden. Antragsberechtigt sind nur Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die bereits einen Grant des Europäischen Forschungsrats innehaben.

  • Foto: Comstock Images / Thinkstock

    ERC Scientific Council: Neue Mitglieder gesucht

    Die Europäische Kommission hat ein unabhängiges Identifikationskomitee einberufen, um potenzielle Kandidat/innen für den ERC Scientific Council (Wissenschaftlicher Rat) zu finden. Nominierungen sind bis 30. September 2020 möglich.

    Mitglieder des ERC Scientific Council werden durch die Europäische Kommission auf Basis von Empfehlungen des Identifikationskomitees ernannt. Das Komitee bittet nun die zentralen repräsentativen Organisationen der europäischen Wissenschaftsgemeinde mit Konsultationsbriefen um Benennung geeigneter Kandidat/innen. Ebenso werden Nominierungen durch andere, die europäische Forschung repräsentierende Einrichtungen, begrüßt.

  • Foto: Comstock Images / Thinkstock

    Geplante Ausschreibungstermine für Horizont Europa

    Die Exektutivagentur des ERC (ERCEA) hat die Nationalen Kontaktstellen für den ERC über die geplanten Termine für die ersten ERC Ausschreibungen in Horizont Europa informiert. Voraussetzung ist hierbei, dass Horizont Europa wie vorgesehen am 1. Januar 2021 startet. Die vorläufigen Termine werden vom ERC bisher wie folgt angekündigt:

     

    Förderlinie Ausschreibungsöffnung Einreichungsfrist
    Geplant Ausschreibungstermine ERC Call 2021
     Starting Grant 12. Januar 2021  9. März 2021
    Consolidator Grant 21. Januar 2021 20. April 2021
    Advanced Grant 20. Mai 2021 31. August 2021
    Synergy Grant Keine Ausschreibung in 2021  
     Proof of Concept 14. Januar 2021  16. März 2021
    17. Juni 2021
    20. Oktober 2021

     

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    Überarbeitung der Panelstruktur

    Der Wissenschaftliche Rat des ERC hat die Panelstruktur für die Ausschreibungen 2021 und 2022 neu gestaltet. Mit der Überarbeitung soll sichergestellt werden, dass die eingehenden Anträge von der Panelstruktur besser abgedeckt werden und Antragstellende sich besser einem Panel zuordnen können. Zwei Panels wurden hinzugefügt - bei den Physical Sciences and Engineering ist das Panel „PE11 Materials Engineering“ hinzugekommen und bei den Social Sciences and Humanities das Panel “SH7 Human Mobility, Environment, and Space”. Des Weiteren sind bei verschiedenen Panels Untertitel und Deskriptoren aktualisiert und modernisiert worden.

    Mehr Informationen zu der Überarbeitung und die neue Panelstruktur finden Sie auf der ERC Website https://erc.europa.eu/news/new-erc-panel-structure-2021-and-2022.

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    Neue Fragen und Antworten zu Covid-19 und Call-spezifische FAQ zum AdG Call 2020 veröffentlicht

    Die Europäische Kommission hat ihre „Fragen und Antworten“- Sammlung zu Covid-19 erweitert.

    Neue Antworten betreffen insbesondere Fälle, in denen eine Projektarbeit im Home Office nicht möglich ist, sowie Verzögerungen von Arbeiten im letzten Projektabschnitt.

    Die neuen FAQ finden Sie hier.

    Die ERC Exekutivagentur hat zur aktuellen Ausschreibung der Advanced Grants auch aufrufspezifische Fragen und Antworten veröffentlicht . Diese finden Sie auf der Seite der aktuellen Ausschreibung im Funding and Tender Opportunitiers Portal.

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    Unterstützen ERC Projekte den Kampf gegen die COVID-19-Pandemie?

    Derzeit leisten mehr als 50 laufende oder abgeschlossene ERC-Projekte einen Beitrag zur Bekämpfung der Covid-19 Pandemie. Ihre Ergebnisse umfassen die Bereiche der Virologie, Epidemiologie, Immunologie, der öffentlichen Gesundheit, Medizingeräte, künstlicher Intelligenz, dem Sozialverhalten, dem Krisenmanagement und erforschen Wege für neue Diagnostiken und Behandlungen. Gerade die unabhängige themenoffene Ausrichtung des ERC hat es ermöglicht, dass mehr als 100 Millionen Euro in diese vielschichtigen Forschungsbereiche investiert werden konnten.

    Eine Liste der Projekte finden Sie unter: https://erc.europa.eu/list-erc-funded-research-projects-related-coronavirus

    Weitere Informationen zu Maßnahmen des ERC finden Sie unter: https://erc.europa.eu/news-events/magazine/frontier-research-service-coronavirus-epidemic-response