Aktuelles

Eine sprühende Wunderkerze im Vordergrund und eine EU-Flagge im Hintergrund

Foto: gunnar3000 / Thinkstock

  • Foto: deyangeorgiev / Thinkstock

    Twinning Call geöffnet

    Am 24. Juli 2019 wurde der diesjährige Call zu Twinning (WIDESPREAD-05-2020) geöffnet. Für den letzten Aufruf dieser Art im Rahmen von Horizont 2020 stehen 69 Millionen Euro Budget zur Verfügung. Die Einreichungsfrist endet am 14. November 2019. Zugleich erfolgte der mit 50 Millionen Euro ausgestattete Aufruf zu den ERA Chairs (WIDESPREAD-06-2020).
     
    Weiterführende Informationen sind im Funding & Tenders Portal abrufbar.
     
    Bereits am 2. Juli 2019 wurde als Grundlage das aktualisierte Arbeitsprogramm zur "Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung" veröffentlicht.
     
    Bei Fragen hilft Ihnen das Team der NKS Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung gerne weiter.

  • Foto: Comstock Images / Thinkstock

    Widening-Fellowships: Call 2019 geöffnet

    Am 11. April 2019 wurde der diesjährige Call zu den Widening Fellowships (WF-02-2019) geöffnet.

    Ziel der Widening Fellowships ist die Förderung exzellenter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler durch grenzüberschreitende und sektorübergreifende Mobilität in die Widening-Länder. Die Widening Fellowships entsprechen den "Marie-Skłodowska-Curie-Fellowships (MSC-IF)". Anträge werden zunächst auch dort eingereicht, die Evaluierung erfolgt ebenfalls im Rahmen der MSC-IF. Gefördert werden Anträge mit einer Gastgebereinrichtung in einem Widening-Land.

    Das Programm zielt auf folgende Maßnahmen ab:

    • Verstärkte Zusammenarbeit und stärkere Netzwerke mit den EU-13;
    • Steigerung der F&I-Kapazität unter den teilnehmenden Institutionen;
    • Steigerung der internationalen, interdisziplinären und intersektoralen Mobilität von Forschern in EU-13.

    Die eingereichten Vorschläge müssen alle Zulässigkeits- und Zulassungsvoraussetzungen der Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen für Einzelstipendien sowie alle Schwellenwerte für diese Aufforderung erfüllen. Die Vorschläge werden nach den MSCA-IF-Ergebnissen und dem Bewertungsverfahren eingestuft. Die Ergebnisse und Kommentare werden im Evaluation Summary Report (ESR) des MSCA-IF-Calls aufgeführt. Die MSCA-IF-Vertragsvereinbarung und die dort geltenden Einheitskosten gelten auch für die Widening Fellowships.

    Voraussetzung ist, dass die Anträge unter MSC-IF eine Punktzahl von mindestens 70 % erreicht haben. Die Begünstigten müssen in einem EU-Mitgliedstaat oder einem assoziierten Land niedergelassen sein, das unter 70 % des EU27-Durchschnitts des Indikators für Forschungsexzellenz liegt. Das Budget beträgt 6 Millionen Euro, Frist für die Einreichung ist der 11. September 2019.

  • Foto: deyangeorgiev / Thinkstock

    Evaluationsergebnisse für Teaming - Phase 2 veröffentlicht

    Gute Nachrichten für Projekte mit deutscher Beteiligung: Die Evaluationsergebnisse für Teaming (2. Runde / H2020-WIDESPREAD-01-2018-2019) berücksichtigen sechs partizipierende Einrichtungen aus Deutschland.
    Diese erhalten zusammen eine Förderung von rund 8,3 Mio. Euro. Insgesamt standen 43 Projektanträge zur Wahl, wovon 12 Projekte final ausgewählt wurden. Drei weitere Projekte mit vier Einrichtungen aus Deutschland befinden sich derzeit noch auf der Reserveliste.

    Zu den deutschen Begünstigten zählen die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Biomaterialien), das Max-Planck-Institut für Chemie (Otto-Hahn-Institut, Mainz), das Deutsche Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (Kaiserslautern), das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (Saarbrücken), das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (Karlsruhe) sowie das Forschungszentrum Jülich (Supercomputing Center).

     

  • Foto: abluecup / Thinkstock

    Evaluationsergebnisse für Twinning veröffentlicht

    Nachdem die Frist für Projekteinreichungen am 15. November 2018 endete, liegen nunmehr die Evaluationsergebnisse für Twinning (H2020-WIDESPREAD 03-2018) vor.

    Insgesamt wurden 460 Projektanträge eingereicht, wovon 37 Projekte als förderfähig eingestuft wurden. Bei einem bewilligten Gesamtbudget von 29,4 Mio. Euro beläuft sich die durchschnittliche Förderung auf 794.000 Euro je Projekt. Auch aus deutscher Sicht gibt es Grund zur Freude: So treten 14 Einrichtungen aus Deutschland als Partnereinrichtungen auf und erhalten zusammen rund 2,4 Mio. Euro an Zuwendung. Drei weitere deutsche Einrichtungen stehen momentan noch auf der Reserveliste.  

    Die Veröffentlichung der noch ausstehenden Resultate für Teaming (2. Runde) und ERA Chairs wird in Kürze erwartet. Das Team der NKS Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung wird Sie hierüber auf dem Laufenden halten.

  • Foto: deyangeorgiev / Thinkstock

    Projekteinreichungen im Programmbereich "Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung (Widening)"

    Am 15. November 2018 endete die Frist für Projekteinreichungen in Twinning, Teaming (2. Runde) und ERA Chairs im Programmbereich "Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung (Widening)".

    In der aktuellen Ausschreibungsrunde stehen für Teaming-Maßnahmen 214 Millionen Euro zur Verfügung - für Twinning und und ERA Chairs jeweils rund 30 Millionen Euro.

    Die Einreichungen verteilen sich wie folgt:

    • Twinning: 460 Anträge (erwartete Erfolgsquote: 8 %)
    • ERA Chairs: 106 Anträge (11,3 %)
    • Teaming 2: 43 Anträge (33 %)

    Die Bewerbungsfrist für die nächste Runde endet am 14. November 2019. Dann werden für Twinning 69 Millionen Euro und für ERA Chairs 50 Millionen Euro ausgelobt.