Austausch: Peer Learning

Ein zusammengerolltes Blatt Papier mit einer roten Schleife

Foto Thinkstock

 

Modulbeauftragte: Marion Korres

 

Zielgruppe:

Multiplikator/innen zu Horizont 2020: EU-Referent/innen der Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen

 

Lernziele:

Die Teilnehmer/innen haben sich mit den Organisationsprozessen, der zielgruppenspezifischen Beratung zur EU-Forschungsförderung und dem eigenen Umgang mit Informationen in ihrer Einrichtung auseinandergesetzt und von den Vorgehensweisen in anderen EU-Beratungsstrukturen erfahren.

Durch die Vorstellung und Diskussion eigener Fallbeispiele haben Sie Hinweise zum Verbesserungspotenzial ihrer Arbeit bzw. ihrer Einrichtung erhalten. Auf dieser Basis können sie selbstständig an der Verbesserung von Prozessen in ihrer Einrichtung arbeiten.

 

Lehrinhalte:

  • Kurzpräsentationen von Teilnehmenden zu den Prozessen in ihrer Beratungsstelle oder Darlegung von Fallbeispielen zur Beratung oder zum Umgang mit Informationen
  • Diskussion der Fallbeispiele und gemeinsame Lösungssuche
  • Ermittlung von Best Practice Ansätzen
  • Einführung der Methode der kollegialen Fallberatung
  • Überlegungen zur Verbesserung in der eignen Arbeit / der eigenen Einrichtung

Dieses Modul umfasst keinen Theorieteil; der Fokus liegt auf dem gegenseitigen Austausch.

 

Leistungsnachweis:

Vorbereitung eines Fallbeispiels zur Verbesserung von Organisationsprozessen oder Beratung/Informationsverarbeitung

 

Umfang:

2,5 Tage Präsenzveranstaltung -> rund 20 Kontaktstunden

25 Stunden Selbststudium zur Vorbereitung, Reflektion der eigenen Rolle und der Arbeitsabläufe, Sammlung von Fallbeispielen zur Besprechung und sonstiger Vorbereitung sowie Nachbereitung des Moduls.
Das nächste Modul ,Peer Learning' findet am 24.-26. Oktober 2018 statt.

Veranstaltungsort für 2018: Hamburg

Credits: 2

 

Teilnahmegebühr: 250,00 Euro

 

Dozent/innen: Externe/r Experte/Expertin