Fachliche Vertiefung: Modul EU-Politik - Exkursion nach Brüssel

Ein zusammengerolltes Blatt Papier mit einer roten Schleife

Foto Thinkstock


Dieses Modul wird in Zusammenarbeit mit der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) angeboten, die ihr Seminar EU-Kompakt II „Die Europäische Forschungsförderung – Akteure und Kommunikationswege in Brüssel“ für die Teilnehmer öffnet.
 

Modulbeauftragte: Marion Korres / Astrid Schwarzenberger

 

Lernziele:

Die Teilnehmer/innen haben einen Eindruck der Brüsseler Institutionen gewonnen. Zudem haben sie sich mit der Arbeit verschiedener Vertretungen von Bund, Ländern und Wissenschaftsorganisationen auseinandergesetzt. Die Teilnehmer/innen wissen, wie die EU-Institutionen gegeneinander abgegrenzt sind, haben eine Vorstellung von ihrer Funktionsweise und konnten sich mit Vertreter/innen von EU-Einrichtungen treffen und austauschen. Durch Gespräche mit Vertreter/innen verschiedener deutscher Einrichtungen sind sie in der Lage einzuschätzen, wie man sich am besten an den Gestaltungsprozessen auf EU-Ebene beteiligen kann.

 

Lehrinhalte: Veranstaltungsseite

 

Leistungsnachweis:

Aktive Teilnahme, Beteiligung an Gesprächen

 

Umfang:

2 Tage Präsenzveranstaltung -> rund 16 Kontaktstunden.
Vor- und Nachbereitung: 15 Stunden Selbststudium

KoWi bietet das Seminar EU-Kompakt II i.d.R. zweimal jährlich, jeweils im Frühjahr und Herbst an. Die Ankündigung des Seminars erfolg über den AiD Newsletter der KoWi (http://www.kowi.de/kowi/services/aid-newsletter.aspx) inclusive Anmeldeformular

 

Credits: 1

 

Teilnahmegebühr: 150,00 Euro

 

Dozent/innen:

Vor allem externe Sprecher/innen vor Ort in Brüssel; Vertreter/in der KoWi.
Betreuung vor Ort in Brüssel: Marion Korres / Astrid Schwarzenberger.

 

nächster Termin:

5.-6. Dezember 2017

Ansprechpartnerinnen:

Marion Korres / Astrid Schwarzenberger, EU-Büro des BMBF, und
Mareike Schmitt / Sebastian CLaus, KoWi

 

Organisation vor Ort: Christina Sprenger (cs@kowi.de)