Ausschreibungen mit Drittländern

Hände halten gemeinsam eine Weltkugel hoch

Ausschreibungen mit Beteiligung von Drittstaaten im Arbeitsprogramm 2016‑2017

Auf dieser Seite bieten wir Ihnen eine Übersicht zu gezielten Ausschreibungen mit Beteiligung von Drittstaaten. Die Internationale Zusammenarbeit (INCO), das heißt die Kooperation mit Partnern außerhalb der Mitgliedstaaten der EU bzw. der am Rahmenprogramm assoziierten Staten (sog. Drittstaaten), ist grundsätzlich in allen Teilen von Horizont 2020 möglich – auf der Grundlage gemeinsamer Interessen und beiderseitigem Nutzen. Diese Ländergruppe umfasst alle Weltregionen und ermöglicht die Zusammenarbeit mit Einrichtungen z.B. in den USA, China, Indien. Gezielte Maßnahmen ergänzen die generelle Offenheit von Horizont 2020. Die explizite Nennung von Drittstaaten im Arbeitsprogramm bedingt allerdings keine automatische Förderfähigkeit von Partnern aus Industrie- und Schwellenländern.

In den Ausschreibungen finden sich unterschiedliche Formulierungen in Bezug auf die Beteiligung von Drittstaaten, um die jeweiligen Anforderungen an die Kooperation mit bestimmten Partnerländern und -regionen hervorzuheben. Zur Vereinfachung haben wir zwischen drei Kategorien unterschieden:

  1. Encouraged
  2. Strongly encouraged
  3. Mandatory

Hier können Sie unsere Überblickstabelle oder unsere verkürzte Druckfassung (DIN A3, Hochformat) herunterladen.

Eine aktuelle Übersicht aller Ausschreibungen im Bereich "Internationale Kooperationen" finden Sie auch im Participant Portal.

Bitte beachten Sie, dass wir für die Vollständigkeit bzw. die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr übernehmen können! Es gelten die Angaben im Participant Portal.